Veranstaltungen / Aktuelles

Wichtige Informationen finden Sie auch in unseren Elternbriefen

 

06.12.2018: TÜV Saarland Kids zu Besuch in Niederkirchen

Darauf haben sich unsere beiden vierten Klassen nicht umsonst gefreut, auf den Besuch einer Trainerin vom „TÜV Saarland Kids“! (Man munkelt, der Nikolaus hätte das Ganze organisiert…)

 

„Wir bauen selbst ein Stromprüfgerät und probieren es aus!“, wurden die Kinder informiert. Da war die „Spannung“ natürlich groß!

 

Und schon ging´s los. Schritt für Schritt wurden die Geräte unter der genauen Anleitung der Trainerin aus einem Holzbrettchen, 4 Reißzwecken, einem Batterien-Clip mit Kabeln, einem LED-Lämpchen, einer 9 Volt Blockbatterie, einem Widerstand, 2 Büroklammern und einem Gummiband gebaut. Alle waren mit Begeisterung bei der Sache und lauschten zwischen den praktischen Phasen aufmerksam den Erklärungen der Trainerin.

 

Dann kam der große Augenblick nach der Fertigstellung:
Wird es funktionieren? – JA! – Und zwar bei allen!

 

Nun wurde eifrig ausprobiert. Welche Dinge leiten den Strom - bringen also unser LED-Birnchen zum Leuchten - und welche nicht?

 

Auf diese Weise gewannen die Kinder fundamentale Erkenntnisse bezüglich der Stromleitfähigkeit verschiedener Materialien und hatten obendrein viel Spaß dabei.

 

Zum Schluss wurden sie noch eindringlich auf die Gefahrenquellen im Umgang mit Elektrizität bzw. elektrischer Spannung hingewiesen.
Sie erhielten außerdem eine Aufbewahrungskiste für ihr Gerät, die auch den Transport nach Hause erleichterte, ein tolles Plakat zum Thema Elektrizität und einen Flyer mit Infos zu Aktivitäten des TÜV Saarland Kids.

 

Alle waren sich einig: Das waren zwei besonders gut gelungene Sachunterrichtsstunden!
Hier einige Fotos davon:

Start der Ausbildung zum Streitschlichter

 

Am Freitag, 23.11.2018 trafen sich sieben Kinder aus den Klassen 3a und 3b mit der Schoolworkerin Sabine Haab und der Schulleiterin Christine Klees, um in die Ausbildung zum Mediator bzw. zur Mediatorin einzusteigen. Nach dem Unterricht und einem ausgiebigen Mittagessen begann der erste von drei Blöcken. Zunächst wurde zusammengetragen, was die Kinder dazu bewegt hat, sich für die Ausbildung zu bewerben und mit welchen Vorkenntnissen und Erwartungen sie in das Training gekommen waren (siehe Bild 1). Anschließend erfuhren die Schüler/innen, dass eine Mediation nichts mit dem Vorgehen eines Gerichts zu tun hat. Sie unterschieden sehr sicher, welche Bausteine eher zu einer Mediation und welche eher zu einem Gericht gehören (siehe Bild 2). Auch die Rolle des Mediators und die Frage „Was macht einen guten Mediator/eine gute Mediatorin aus?“ wurde geklärt (siehe Bild 3).

 

Nachdem gemeinsam die Gesprächsregeln für eine Streitschlichtung besprochen und auf einem Plakat festgehalten waren, übten die Kinder in Rollenspielen ein, wie sie die Streitenden zum Mediationstermin begrüßen können (siehe Bild 4). In einem „Handbuch für Streitschlichter“ sammelt jedes Kind nun die Ergebnisse der Ausbildungsblöcke. Am Ende des Tages durften die angehenden Streitschlichter/innen ihr erlerntes Wissen und Können den Eltern vorstellen.

 

Der 2. Ausbildungsblock findet am Freitag, 18.01.2019 von 12.30 bis 16.00 Uhr statt und wird von der Lehrerin Stefanie Horras und der Erzieherin Laura Willim (FGTS) durchgeführt.

 

 

 

Wir wünschen den Teilnehmern weiterhin viel Erfolg!

 

Grundschultour SV Elversberg

 

Auch dieses Jahr ist  die „SVE-Grundschultour“  unterwegs.
Und bei uns haben sie Station gemacht!

Zwei Profifußballer, eine Spielerin aus dem Frauenfußball und Paul, das Vereinsmaskottchen des SV 07 Elversberg, haben uns am Montag, den 05.11.2018 an unserer Schule besucht.

 

In einer Pressekonferenz in der Aula stellten sie sich zunächst den Fragen der Schülerinnen und Schüler der Klassen 2, 3 und 4 und berichteten aus dem Leben eines Profifußballers.
Besonders angetan waren alle auch von der Autogrammstunde zum Schluss der Konferenz.

 

Im Anschluss fand dann in der Sporthalle mit ausgelosten Schülern ein altersgerechtes Training unter der Leitung der Profis statt. Die Teilnehmer waren restlos begeistert!

 

Als besonderen Leckerbissen bot der SVE allen interessierten Kindern unserer Schule an, das Spiel gegen den FK-Pirmasens am Samstag, den 10.11.2018 zusammen mit einem Elternteil zu besuchen!  Jedes interessierte Kind erhielt daher 2 Eintrittskarten umsonst!!!

 

Hier einige optische Eindrücke dieses gelungenen Vormittags:

 

Mehrtägige Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b

Vom 03.09.18 bis zum 05.09.18 unternahmen die Klassen 4a und 4b eine mehrtägige Klassenfahrt zur Burg Thallichtenberg. Dort nahmen sie an dem pädagogischen Programm "Die Ritter der Tafelrunde" (ein Projekt der Wittlicher Geschichtswerkstatt unter der Leitung von Claudia Jirka-Köcher) teil. Auf dieser Zeitreise konnte man viele interessante Dinge über das Mittelalter hören, sehen und vor allem auch herstellen und ausprobieren. Auch eine Burgrallye, ein Ritterturnier und ein festliches Gelage gehörten mit zum Erlebnisprogramm. Alle Beteiligten waren begeistert. Die Zeit verging wie im Fluge und so manchem fiel der Abschied schwer!

Hier einige Fotoimpressionen (die man per Mausklick vergrößern kann):

Streitschlichtung in der Grundschule Niederkirchen

Im neuen Schuljahr wird an der Grundschule Niederkirchen die „Mediation in der Grundschule“ eingeführt. Das Projekt, welches mit Unterstützung des Bildungsministeriums und des Institutes für Präventives Handeln bereits in vielen saarländischen Schulen installiert wurde, soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen mit Konflikten angebracht umzugehen.

 

Konkret sieht das in der Grundschule Niederkirchen so aus, dass drei Lehrerinnen, eine Schoolworkerin und eine Erzieherin, die im vergangenen Schuljahr selbst die Mediatorenausbildung durchliefen, nun freiwillige Drittklässler zu echten Streitschlichtern ausbilden. Nach der Ausbildung zum Schülermediator, die in drei Nachmittagsblöcken stattfindet, führen die Kinder dann selbstständig die Mediation durch.
Kinder, die in Pausen oder auf dem Schulweg in einen Konflikt geraten sind, können sich einen Termin bei den Schülermediatoren nehmen und sich bei der Lösung des Problems helfen lassen.

 

Damit alle Schüler eine Vorstellung vom Projekt bekommen und sich mit dem Thema aktiv auseinandersetzen können, wurde eine Themenwoche in allen Klassenstufen durchgeführt.

 

Die ersten Klassen beschäftigten sich damit, wie viele verschiedene Gefühle es gibt  und wie man sie erkennen und mit ihnen umgehen kann. In diesem Zusammenhang lernten sie auch die Geschichte von ELO kennen, dem Elefanten, der sich eine dicke Haut zulegt.

 

Die zweite Klasse begann mit dem „Schatzsuchertraining“, einem  Programm zur Förderung von positivem Sozialverhalten in Zusammenarbeit mit unserer Schoolworkerin von der „Lebenshilfe“ in St. Wendel. Das Programm unterstützt ein positives Lernklima und fördert ein friedliches Miteinander.

 

Auch die dritten Klassen beschäftigten sich mit Verhaltensmöglichkeiten in Konfliktsituationen und der  Vielfalt  menschlicher Gefühle. Besonders das Gefühl der Wut und damit einhergehende Verhaltensweisen wurden unter die Lupe genommen.

 

Mit dem Thema  „Gewalt in der Schule“  beschäftigten sich die vierten Klassen. In diesem Zusammenhang wurde mit der Lektüre des Buches  „Sonst bist du dran“ von Renate Welsh begonnen und intensiv damit gearbeitet.

 

Die sehenswerten Ergebnisse unserer Themenwoche können im Foyer der Schule besichtigt werden.

 

Ziel dieses Projektes stellt vor allem der Ausbau der sozialen Kompetenzen der Kinder dar. Langfristige Lernziele sind Konfliktfähigkeit und Toleranz.

 

Ausflug zum Kirkeler Burgsommer am 21.06.2018

Pünktlich zum Sommeranfang fanden sich die Klassen 3a, 3b und 4 in Kirkel ein, um dort am Burgsommer teilzuhaben. Alle waren begeistert, denn es war wie auf einer Zeitreise. Man konnte alles Mögliche ausprobieren, was im Mittelalter zum Alltag gehörte.

Hier einige Eindrücke in Bildern (lassen sich per Klick vergrößern):

Alle zusammen - Jeder macht mit!

Schul- und Sportfest am 09.06.2018

„Alle zusammen – Jeder macht mit!

Ich geb´ mein Bestes, wir sind fit!
Herzlich willkommen, jetzt geht´s los.
Gemeinsam sind wir ganz groß!“

 

So sangen die Kinder während der Eröffnungsfeier. Und das aus gutem Grund, denn so lautete das Motto unseres diesjährigen Schul- und Sportfestes.

 

Nach dem feierlichen Einzug ins Stadion, mit großen selbst hergestellten Fahnen, sangen und tanzten die Kinder und zeigten den zahlreichen Besuchern damit einen Teil dessen, was sie in der dem Fest vorangestellten Projektwoche erarbeitet hatten.

 

Danach wurden die einzelnen Disziplinen der Bundesjugendspiele durchgeführt. Natürlich gab hier jeder sein Bestes und es wurden beachtliche Leistungen erzielt. Zwischendurch durften sich die Kinder am Obst- und Getränkestand des Schulvereins bedienen.

Im Anschluss konnten sie sich dann zusammen mit ihren Gästen stärken, denn der Schulverein sorgte zusammen mit der Elternschaft bestens für das leibliche Wohl aller Beteiligten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür!

 

Mit Feuereifer wurden währenddessen die Ergebnisse der einzelnen Kinder ausgewertet und die Urkunden geschrieben, so dass zur Abschlussfeier alle Leistungen der Kinder gewürdigt und geehrt werden konnten.
Die Jahrgangsbesten durften sich bei der Siegerehrung sogar über einen Pokal freuen. Alle anderen erhielten ebenfalls ihre Urkunde und eine Medaille. Die Kosten für Pokale und Medaillen wurden ebenfalls vom Schulverein übernommen.

 

Alle waren sich einig: Das war ein gelungenes Fest!

Es folgen einige Beweisfotos:


Weitere wichtige Informationen finden Sie in unseren Elternbriefen.